LED Scroller Generator

   
  FCA Infos
  News
 

Daniel Baier zu Gast bei a.tv
Dennis am 22.01.2012 um 14:24 (UTC)
 Die Riegele Fußballshow begrüßt an diesem Wochenende Daniel Baier in ihrem Studio. Der FCA-Profi wird neben den Fragen zum Rückrundenauftakt gegen den SC Freiburg auch Fragen zu seinem Privatleben beantworten.

Live mit dabei sein können Sie, wenn die Show am Sonntag um 13.00 Uhr (Einlass 12.15 Uhr) aufgezeichnet wird. Drehort ist die Biermanufaktur der Brauerei Riegele, Frölichstraße 26 in Augsburg. Der Eintritt ist frei.

Erstmals im Fernsehen wird die Sendung am Montag um 18.30 Uhr zu sehen sein. Wiederholungen der Fußballshow sind am selben Tag (19.30 Uhr, 20.30 Uhr) sowie am Dienstag (21.30 Uhr, 22.30 Uhr) auf a.tv zu sehen.
 

SC Freiburg - FCA
Dennis am 22.01.2012 um 14:16 (UTC)
 Der FC Augsburg kehrt von seiner Dienstreise in den Breisgau ohne Punkte im Gepäck zurück. Im ersten Spiel der Rückrunde verloren die Schwaben beim Tabellennachbarn aus Freiburg 1:0 (0:0). Matthias Ginter erzielte kurz vor Schluss das Siegtor für die Gastgeber (88.).

In der wichtigen Partie gegen Freiburg nahm FCA-Trainer Jos Luhukay gegenüber dem 1:1 im letzten Spiel der Hinrunde nur zwei Veränderungen an der Startelf vor. Simon Jentzsch kehrte nach seiner Finger-Verletzung wieder ins Tor zurück und Jan-Ingwer Callsen-Bracker ersetzte Gibril Sankoh in der Innenverteidigung.

Freiburg setzte die Gäste aus Schwaben vor heimischem Publikum in den ersten Minuten gleich gehörig unter Druck, doch die FCA-Devensive stand wie gewohnt sicher.

Die erste gute Torgelegenheit gehörte dem FCA, als sich Freiburgs Torhüter Oliver Baumann bei einem Eckball verschätzte. Doch den Kopfball von Torsten Oehrl konnte Baumann auf der Linie klären (12.).

Dann die große Chance für die Gastgeber zur Führung: Anton Putsila marschierte alleine auf Simon Jentzsch im Augsburger Tor zu. Doch der Weißrusse ließ sich im Strafraum zu viel Zeit, so dass die Augsburger Abwehr klären konnte (18.).

Zweimal stand in der ersten Hälfte Jentzsch einer Führung der Breisgauer im Weg. In der 36. Minute verkürzte er bei einem Schuss von Johannes Flum aus halbrechter Position geschickt den Winkel. Kurz vor dem Halbzeitpfiff entschärfte der Routinier einen Distanzschuss aus gut 23 Metern (44.).

Auch nach dem Seitenwechsel übernahm Freiburg die Initiative, der FCA bemühte sich, das Spiel nach vorne zu organisieren.

In der 58. Minute wollte Luhukay mit der Einwechslung von Stephan Hain und Marcel Ndjeng mehr Schwung ins Offensivspiel der Gäste bringen, doch stattdessen häuften sich jetzt die Chancen für die Gastgeber.

Zuerst köpfte Daniel Caligiuri nach einem Freistoß neben das Gehäuse (69.), dann hatte Cedric Makiadi eine Kopfballchance, aber das Leder strich nur wenige Zentimeter über das Augsburger Tor (70.). Drei Minuten später schob Jonathan Schmid das Leder ganz knapp am langen Eck vorbei (73.). Mit einer Glanzparade hielt Jentzsch schließlich gegen Stefan Reisinger einen Punkt fest (76.).

Doch zwei Minuten vor Spielende ließ die Augsburger Defensive Matthias Ginter bei einem Freistoß zu viel Platz, so dass der Freiburger Youngster unhaltbar zur 1:0-Führung für die Gastgeber einköpfen konnte (88.). Makiadi hatte in der Nachspielzeit sogar noch die Chance, auf 2:0 zu erhöhen, scheiterte aber an Jentzsch (90+2).


33 Mölders
13 Werner

07 Hosogai

09 Oehrl

23 Sinkala

10 Baier

17 de Jong

18 Callsen-Bracker

15 Langkamp

02 Verhaegh

01 Jentzsch

Startaufstellung: S. Jentzsch; - P. Verhaegh; J. Callsen-Bracker; S. Langkamp; M. de Jong; - H. Hosogai; A. Sinkala; D. Baier; T. Werner; T. Oehrl; - S. Mölders;

Eingewechselt: D. Reinhardt (77.); M. Ndjeng (58.); S. Hain (58.);

Ausgewechselt: M. de Jong (77.); D. Baier (58.); T. Werner (58.); -

Auswechselbank: I. Gelios (TW); G. Sankoh; L. Davids; D. Brinkmann;

Tore (aus Sicht des FCA):

0:1 Matthias Ginter (88.)

Gelbe Karte: T. Werner (48.); M. de Jong (67.);

Gelb/Rote Karte: -

Rote Karte: -
 

Seite auf Auswärtsfahrt
Dennis am 20.01.2012 um 14:40 (UTC)
 Guten Tag zusammen,die Seiten Admins fahren nach Freiburg deswegen werden hier keine neuen News stehen.
Danke für euer Verständnis!!!
 

Fans fragen... Jan-Ingwer Callsen-Bracker
Dennis am 20.01.2012 um 14:38 (UTC)
 Gegen den 1. FC Kaiserslautern (Samstag, 28. Januar, 15.30 Uhr) steht das erste Rückrunden-Heimspiel des FCA vor der Tür. Für den Stadionkurier steht diesmal FCA-Profi Jan-Ingwer Callsen-Bracker für Sie bereit. Fragen Sie, was Sie schon immer wissen wollten. Wie gewohnt können Sie Ihre Fragen auf der offiziellen Facebook-Seite des FCA stellen.

Nicht nur das Sportliche, auch Privates beantwortet der FCA-Profi. Seien Sie kreativ. Vielleicht schafft es Ihre Frage in den Fragenkatalog. Ausschließlich im Stadionkurier können Sie die Antworten lesen.

Sie möchten mitmachen? Dann loggen Sie sich auf unserer Facebook-Seite ein und stellen Sie Ihre Frage an Jan-Ingwer Callsen-Bracker. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Mit Ihrer Teilnahme erklären Sie sich damit einverstanden, dass Sie mit Ihrem Namen sowie Facebook-Profil-Foto im Stadionkurier erscheinen.
 

Günter Hausmann hört auf
Dennis am 20.01.2012 um 14:37 (UTC)
 Die Nachwuchsabteilung des FC Augsburg wird in Zukunft auf die Dienste von Günter Hausmann verzichten müssen. Der 64-Jährige, der seit 1966 mit einer kleinen Unterbrechung in der Nachwuchsarbeit für den FCA tätig war, wird sein Amt aus persönlichen Gründen niederlegen.

„Die Entscheidung ist mir sehr schwer gefallen, weil es mir unheimlich viel Spaß gemacht hat, mich in der Nachwuchsarbeit zu engagieren. Ich wünsche dem FCA weiterhin alles Gute und hoffe, dass die geleistete Arbeit in Zukunft weiter Früchte trägt und viele Nachwuchsspieler den Sprung in die Profimannschaft schaffen", sagt Günter Hausmann.

„Aufgrund seiner großen Verdienste respektieren wir die Entscheidung von Günter Hausmann. Er hat die Nachwuchsabteilung in verschiedenen Positionen geprägt und weiterentwickelt. Daher bedanken wir uns recht herzlich für seinen unermüdlichen Einsatz für den FCA-Nachwuchs. Für seine Zukunft wünschen wir ihm alles erdenklich Gute. Günter Hausmann ist beim FCA immer herzlich willkommen", dankt Gerhard Wiedemann, der sich als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender vor allem für die Nachwuchsabteilung einsetzt, Günter Hausmann für sein großes Engagement, mit dem er die Nachwuchsarbeit des FCA maßgeblich mitgeprägt und vorangetrieben hat.

In der über 36-jährigen Trainertätigkeit für „seinen FCA" arbeitete Günter Hausmann stets treu und mit großer Leidenschaft. Er ist der einzige Trainer, der von den E- bis zu den A-Junioren alle Altersklassen betreute und mit diesen zahlreiche Schwäbische Meisterschaften auf dem Feld und in der Halle errang. Die Krönung war sicherlich das Erreichen des Finales um die deutsche Meisterschaft mit der B-Jugend im Jahr 1979 in Berlin. Dieser größte Vereinserfolg einer B-Jugend gelang mit einem Team, in dem vier spätere Profis spielten, so viele wie nie mehr in einem FCA-Nachwuchsteam. Im Jahr 2004 gelang ein weiterer sportlicher Höhepunkt mit dem Gewinn der Bayerischen Hallenmeisterschaft, der bisher einzigen mit den C-Junioren. Zuletzt war Günter Hausmann vier Jahre mit sehr großem Engagement als Jugendleiter tätig, baute mit bescheidenen Mitteln funktionierende Strukturen auf und verbesserte darüber hinaus das Image der Jugendabteilung nicht nur in Augsburg. In dieser Zeit konnten sich im Jahr 2010 die U19 und U17 mit den Aufstiegen in die Bundesliga und die U15 mit dem Sprung in die Regionalliga jeweils für die höchsten deutschen Spielklassen qualifizieren. Außerdem schaffte die U14 als einzige südbayrische U14-Mannschaft den Aufstieg in die Bayernliga.
 

Rettig: "Neuzugang? Nur wenn das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt"
Dennis am 19.01.2012 um 20:11 (UTC)
 FCA-Vorstand Walther Seinsch, Manager Andreas Rettig und Trainer Jos Luhukay über den Klassenerhalt, Kritik am Spielsystem und einen weiteren Neuzugang.

Wie lautet ihr Fazit zur Vorrunde, Herr Seinsch?

Seinsch: Das absolut Sensationelle ist das Augsburger Publikum. Niemand hätte den Augsburgern oder den Bayerisch-Schwaben das zugetraut. Ich glaube, es ist in Deutschland einmalig, dass eine Mannschaft Spiele verliert und das Publikum applaudiert stehend. Ich wüsste nicht, wo das in Deutschland sonst möglich ist. Das muss nicht die nächsten 100 Jahre so bleiben, aber freuen wir uns daran, wie es ist und das ist außerordentllich bemerkenswert. Die Mannschaft verdient es auch, denn sie spielt besser als ich es ihr zugetraut habe. Trotzdem sind wir Abstiegskandidat, bleiben Abstiegskandidat, aber es heißt nicht, dass wir schon abgestiegen sind. Wir werden alles dafür tun, um es zu verhindern.

Herr Luhukay, mit welchem Gefühl gehen Sie in die Rückrunde?

Luhukay: Wir freuen uns darauf am Samstag wieder zu beginnen. Ich denke, wir haben den Vorteil, dass wir neun Heimspiele haben. Die Begeisterung und Leidenschaft unserer Fans, die sie auch auf unsere Mannschaft übertragen, kann der Vorteil sein, um in der Rückrunde alles aus uns herauszuholen, um das Unmögliche möglich zu machen. Wir können alles noch selber beeinflussen.

Für Sie muss Augsburg doch ein Paradies sein. Sie sind Vorletzter, aber alle jubeln und keiner diskutiert über den Trainer. Ticken hier die Uhren anders?

Luhukay: Ich sehe es nicht als Paradies. Wir versuchen unsere Arbeit so gut wie möglich zu machen. Es ist wichtig, dass in einem Verein eine gewisse Ruhe herrscht und eine gewisse Kontinuität vorhanden ist.

Rückrunde offen gehalten haben.

Fürchten Sie, dass diese Euphorie abbricht im Falle des Abstiegs?

Seinsch: Das ist eine typisch Augsburger Frage. Es geht uns ja gut, aber es könnte ja schlechter werden. Wenn es so kommt, dann kommt es so. Am Sonntag haben wir ja die ersten zaghaften Pfiffchen gehört. Die werden auch wieder kommen. Aber ich glaube, wir haben in den letzten Jahren etwas zusammengebracht. Ich nenne nur das Stichwort Solidarität. Ich glaube nicht, dass es zu einem total negativen Trend kommt. Kritiker wird es immer wieder geben, aber ich bin sehr optimistisch.

Im Dezember haben Sie angekündigt, dass man die Chance auf den Klassenerhalt mit einigen Neuzugängen erhöhen will. Bisher ist aber noch nicht so viel geschehen...
 

<- Zurück  1 ...  8  9  10  11  12 13  14  15 Weiter -> 





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Welchen Eintrag kommentieren?
Dein Name:
Deine Nachricht:

 
  Heute waren schon 4 Besucher (18 Hits) hier! Quellen:FCAugsburg,tz,Augsburger Allgemeine,Bild  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=

LED Scroller Generator